Weltblicke Festival

17. Festival für Abenteuer, Reisen, Fotografie. Essen, 19. – 20.11.2016, Welterbe Zollverein

NAMIBIA

Josef Niedermeier – Namibia

Sonntag, 22.11.2015, 14:00 Uhr

Leben in extremer Landschaft

Josef Niedermeier dokumentiert in seiner Reportage mit einzigartigen Bildern das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen, die sich an diesen extremen Lebensraum aus glühender Hitze, extremer Trockenheit, Schneestürmen und Kälte, Wind und Nebel anpassen konnten.
Über 1000 Jahre alte Pflanzen überleben an der Skelettküste nur durch die Feuchtigkeit des Küstennebels. Wüstenchamäleons ändern ihre Farbe um ihre Thermoregulation zu kontrollieren, einige Antilopen haben gar einen „Gehirnkühlschrank“ und Wüstenelefanten leben in Trockenflüssen. Im endlosen Dünenmeer der Namibwüste trifft man wahre Überlebenskünstler in Form von Käfern und Schlangen.
Aber auch die San – Buschleute, die nomadisch lebenden Himba und die modernen Farmer haben perfekte Überlebensstrategien entwickelt, um ihr Überleben zu sichern.
Landschaftliche Höhepunkte sind die Namib und das wilde, unzugängliche Damaraland mit dem nördlich davon gelegenen Kaokoveld. Zahlreiche Nationalparks beherbergen Elefanten, Nashörner, Löwen, Giraffen, Zebras und Antilopen.

Filmaufnahmen in 4-fach full HD – Auflösung 4k

Um Geschichten zum Leben zu erwecken und das Publikum zu begeistern, hat Josef Niedermeier mit der legendären Videokamera RED One Mysterium X in nativer 4k-Auflösung gefilmt, das ist 4-fach Full HD-Auflösung. Ungewöhnliche Perspektiven wurden mit einem 6 Meter hohen Kamerakran erschlossen. Spezielle Zeitrafferaufnahmen zeigen Vorgänge in der Natur, die für das menschliche Auge so nicht wahrnehmbar sind: Schattenwanderungen, vorbeifliegende Wolkenteppiche und die über das Firmament rotierende Milchstraße aus unzähligen funkelnden Sternen. Eine Produktion der Superlative!

Namibia – Land der Extreme

Namibia ist ein Land der Extreme. Hitze, Kälte, Trockenheit – seit Jahrtausenden entwickeln Menschen und Tiere faszinierende Strategien, um in dem rauen Paradies zu existieren. Die Trockenheit hat dem Land und seinen Bewohnern, seinen Tieren und Pflanzen einen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt.
Der Zoologe und Filmemacher Josef Niedermeier hat bei seinen Dreharbeiten die Härte dieses Landes mit voller Wucht zu spüren bekommen: wochenlange Stürme, Kälte bis in zweistellige Minusgrade, Eisregen, Schneegestöber, Regen und Nebel. Aber auch Gluthitze bis 45 °C, Tag-Nacht-Temperaturschwankungen von über 30 Grad und extreme Trockenheit haben den Alltag bestimmt.

Namibia – Land der Superlative

Namibia ist jedoch nicht nur ein Land der klimatischen Extreme – es besticht auch durch seine extremen landschaftlichen Kontraste und die erhabene Schönheit der endlosen Weite, die jeden Reisenden und Naturliebhaber sofort gefangen nimmt. Namibia beherbergt Landschaften von unvergleichlicher Schönheit, Wildheit und überraschender Vielfältigkeit.

NAMIBIA - Josef Niedermeier

Natur und Nationalparks

Die Namib, die älteste Wüste der Welt, hat dem Land seinen Namen gegeben. Sie erstreckt sich im Westen auf einer Länge von 1500 Kilometer und einer Breite von 100 Kilometer. Im Osten liegen die Ausläufer der Kalahari, die Heimat der San-Buschleute.
Im Nordosten zeigt sich die Landschaft tropisch grün und feucht. Im Süden findet man die zweitgrößte Schlucht der Welt, den Fishriver Canyon und das Wahrzeichen Namibias, den Köcherbaum. Der Etosha – Nationalpark, berühmt für die riesige Salzpfanne und  seinen Tierreichtum zählt zu den besten Orten auf der Erde für Tierbeobachtungen. Ein Land der Superlative!

Folgen Sie Josef Niedermeier nach Namibia und erleben Sie auf Großleinwand eine faszinierende Multivision mit herausragenden Bildern und Filmaufnahmen in höchster Perfektion!
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Sonntag, 22.11.2015, 14:00 Uhr, Welterbe Zollverein Essen
  • Einlass: 13:30 Uhr
  • Dauer: 110 Minuten
  • Vorverkauf: 12,00 €
  • Tageskasse: 14,00 €
  • Kinder und Jugendliche von 6 – 16 Jahre: Vorverkauf 6,00 €/Tageskasse 8,00 €
  • Lieferzeit: Abholung an der Tageskasse! Bitte nicht mehr überweisen!.
  • Zahlart: Barzahlung zum Vorverkaufspreis an der Tageskasse!
Der Vorverkauf ist beendet. Es sind noch Tickets an der Tageskasse erhältlich.