Weltblicke Festival

17. Festival für Abenteuer, Reisen, Fotografie. Essen, 19. – 20.11.2016, Welterbe Zollverein

cropped-Peru_01_300.jpg

Martin Engelmann – PERU

Samstag, 19.11.2016, 14:00 Uhr

In der Weite der Anden

Seit den 1990er Jahren bereist Martin Engelmann Peru, das Land im Herzen Südamerikas. Immer wieder führen ihn abenteuerliche Pfade von den eisigen Höhen der Anden bis zum malerischen Titicacasee und in die entlegenen Urwaldgebiete des Manu Nationalparks.
In seiner bildgewaltigen Live-Reportage porträtiert Engelmann dieses facettenreiche Land im Wandel der Zeit.Er besucht die interessantesten Stätten, die auf die Wurzeln Südamerikas verweisen und ermöglicht den Besuchern mit seiner lebendigen Live-Reportage einen Einblick in das heutige Leben der Nachkommen dieser Hochkulturen.

Nahe der Stadt Arequipa erkundet Engelmann die mystischen Tempelruinen einer bis dato unbekannten, Jahrtausende alten Kultur. Dabei begibt er sich dort auf die Suche nach der „Straße des Lichts“, einem uralten Zeremonialweg. Die faszinierenden Monumente dieser versunkenen Anden-Reiche die den Göttern geweiht waren bestehen fort und tragen ihre Geheimnisse in die Gegenwart.
Beeindruckende Luftaufnahmen zeigen die 2000 Jahre alten Linien von Nazca und Palpa in der peruanischen Wüste.
Engelmann begibt sich auf den Inkaweg nach Machu Picchu und besucht die Monumente der einstigen Hochkultur. Auf endlosen Pfaden wandert er durch die majestätische Bergwelt der Cordillera Blanca, um schließlich an der Pazifikküste Caral, die älteste Stadt Amerikas zu erreichen.

Erleben Sie Martin Engelmanns herausragende Fotoreportage und gehen Sie mit auf eine großartige Bilderreise auf den Spuren der letzten großen Geheimnisse Perus.

  • Samstag, 19.11.2016, 14:00 Uhr, Welterbe Zollverein Essen
  • Einlass: 13:30 Uhr
  • Dauer: 100 Minuten
  • Vorverkauf: 13,00 € / Jugendliche 6,- Euro
  • Tageskasse: 15,00 € / Jugendliche 8,- Euro
  • Lieferzeit: 2-3 Tage nach Zahlungseingang.
  • Zahlart: Vorkasse
  • Versandkosten: 1;- Euro