Alexander Huber

Die steile Welt der Berge

Samstag, 24.11.2018, 17:00 Uhr

Der Alpinismus hat für uns Menschen das Bild der Berge verändert. Wurden sie früher als lebensfeindlich und bedrohlich wahrgenommen, so rückt er diese Welt heute in ein anderes Licht. Alexander Huber, einer der besten Kletterer und Bergsteiger unserer Zeit, zeigt seine schönsten und eindrucksvollsten Momente sowie aktuelle Highlights aus dieser faszinierenden und vielseitigen Welt der steilen Berge.

Huber bewegt sich mit dem elften Grad in Grenzbereichen der Vertikalen, in den Alpen wie auch an den großen Bergen der Welt. Das ist Sport mit hoher physischer und psychischer Belastung. Die schwierigsten Kletterstellen solcher Routen erfordern ein ausgeprägtes Gefühl für die richtige Bewegung am Fels und ein enormes Kraftpotenzial. Daraus, „wie“ der Kletterer diese Herausforderung meistert, ergibt sich die Spannung im Vortrag von Alexander Huber. Der Extremkletterer zeichnet ein lebendiges Bild vom modernen Alpinismus. Extremes Klettern an den Steilküsten Sardiniens, Freiklettern in den Alpen wie die Free-Solo-Begehung der Direttissima an der Großen Zinne, im hohen Norden in der Kälte der Arktis und Herausforderungen an den wilden Bergen Pakistans zeigen die steile Welt der Berge im schönsten Licht.

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Die Erstbesteigung des Montblanc war im Jahre 1786 der Beginn der Goldenen Ära des Alpinismus. Waren zuerst die Gipfel der Alpen die vorrangigen Ziele der Bergsteiger, so wurden es bald die Grate und die schwierigen Wände. Immer schneller schritt die Entwicklung voran, doch als dann letztendlich auch die höchsten Gipfel der Erde, die Achttausender, bestiegen
waren, glaubte man, die Entwicklung des Alpinismus wäre an seinem logischen Ende angekommen.
Doch das Bergsteigen ist nicht am Ende, ganz im Gegenteil: der Alpinismus war noch nie so lebendig wie heute, der Kreativität der heutigen Protagonisten sind scheinbar keine Grenzen gesetzt. Ob im Fels, im Eis oder in der Höhe – erstaunlicherweise findet sich immer wieder etwas Neues, womit die alpine Öffentlichkeit ins Staunen versetzt wird.
Huber zeigt seine schönsten und auch prägendsten Momente, die aus einem Zusammenspiel von Kreativität und Disziplin, aus gemeinsamen Zielen und bewussten Alleingängen entstehen.
Erleben Sie Alexander Huber mit unglaublichen Bildern und faszinierenden Filmaufnahmen, die seinen Vortrag zu einem Erlebnis der besonderen Art machen.

  • Samstag, 24.11.2018, 17:00 Uhr, Welterbe Zollverein Essen
  • Einlass: 16:30 Uhr – Freie Platzwahl
  • Dauer: 100 Minuten
  • Vorverkauf: 20,00 € / Jugendliche von 6 bis 16 Jahre: 6,- Euro
  • Tageskasse: 23,00 € / Jugendliche von 6 bis 16 Jahre: 8,- Euro. Nur Barzahlung.
  • Lieferzeit: 2-3 Tage nach Zahlungseingang.
  • Zahlart: Vorkasse
  • Versandkostenpauschale: 1,00 Euro je Bestellung, unabhängig von der Bestellmenge