Der Weltenwanderer

20000 Km zu Fuss

Gregor Sieböck – Sonntag, 19.11.2017, 20:00 Uhr

Ein einfaches Leben ohne Ballast. Die Welt erkunden, ohne ihr Schaden zuzufügen. Diese Wünsche stehen am Anfang von Gregor Sieböcks einzigartigem „Weltenwanderer“-Projekt.
Eines Morgens folgt er 2003 seiner Sehnsucht und startet in Bad Ischl mit dem Ziel, irgendwann zu Fuß das tausende Kilometer entfernte Japan zu erreichen: Auf dem Rücken ein Rucksack, in der Hand ein Wanderstock und im Herzen viele Träume!

Auf dem Jakobsweg wandert er durch Europa bis nach Portugal. Von der iberischen Halbinsel führt die Reise weiter an die Südspitze Lateinamerikas, wo er die einsamen und endlosen Weiten Patagoniens durchquert. Im Hochland der Anden folgt Gregor Sieböck den Spuren der Inkas von Peru nach Ecuador, hinauf zu mystischen Schneebergen und in das Reich der Kondore. Entlang der kalifornischen Highways erlebt er den Lärm und den Geschwindigkeitsrausch der Moderne. Nachdem er jahrelang unterwegs war, erreicht er sein Ziel und genießt in den japanischen Tempelanlagen die Stille längst vergangener Zeiten.

Sein Weg geht jedoch weiter: Mit dem Schiff überquert er den Pazifik und auf alten Wegen der Maoris zieht er weiter durch die urtümliche Wildnis Neuseelands.
Zeiten großer Einsamkeit wechseln auf seinen Wanderungen mit purer Lebensfreude, intensiven Bekanntschaften, spirituellen Erkenntnissen und immer wieder dem Staunen über die Schönheit der Natur. Mehr und mehr spürt Gregor Sieböck, dass er ein „Wanderer zwischen den Welten“ ist.

Arrow
Arrow
Slider

Am Ziel seiner Reise hat er mehr gefunden, als er je erträumt hatte, aber er ist noch lange nicht angekommen. Seit Juli 2008 ist er wieder zu Fuß unterwegs, diesmal auf unbestimmte Zeit und ohne festes geografisches Ziel, frei von Plänen.

So wandert er durch die Fjorde Norwegens in die Weite des hohen Nordens, auf alten Pilgerwegen durch die Alpen nach Frankreich und auf den Spuren von Franz von Assisi nach Italien. Es folgten einige Wanderungen durch Österreich und Deutschland und noch einmal eine Reise quer durch Lateinamerika, von Argentinien bis Kolumbien. Und sein Weg geht weiter…

Erleben Sie den einmaligen Vortrag von Gregor Sieböck, der die Zuschauer an seinem Wandererleben auf humorvolle Art und Weise intensiv teilnehmen lässt.
Seine Live-Reportage ist eine Hommage an die Wiederentdeckung der Einfachheit im Leben, an das langsame Reisen und an die Schönheit unserer Erde.

  • Sonntag, 19.11.2017, 20:00 Uhr, Welterbe Zollverein Essen
  • Einlass: 19:30 Uhr
  • Freie Platzwahl
  • Dauer: 100 Minuten
  • Vorverkauf: 13,00 € / Jugendliche 6,- Euro
  • Tageskasse-Nur Barzahlung: 15,00 € / Jugendliche 8,- Euro
  • Lieferzeit: 2-3 Tage nach Zahlungseingang.
  • Zahlart: Vorkasse
  • Versandkosten: 1.- Euro