Sagenhaftes Island

Im Bann des Nordens

Olaf Krüger – Sonntag, 17.11.2019, 17:00 Uhr

Hoch im Norden liegt eine Insel auf der sich die Elemente verbünden, um neues Land zu formen Hier wird der Mensch klein im Angesicht der überwältigenden Natur. Jede Bucht und jedes Tal erzählen ihre eigene Geschichte, von den Anfängen der Besiedlung vor über 1100 Jahren bis in unsere heutige Zeit.
Hoch im Norden, knapp unterhalb des Polarkreises, liegt Island, die sagenhafte Insel.

Island gewährt dem Reisenden spektakuläre Einblicke in die Entstehungsgeschichte unserer Erde. Hier sieht man, wie Kontinente auseinanderdriften und mit ein bisschen Glück kann man sogar live verfolgen, wie neues Land entsteht. Es ist ein Ort an dem gewaltige Wasserfälle, bizarre Gletscher, dramatische Küstenlandschaften und menschenleere Wüsten auf engstem Raum zu finden sind. Wo sonst kann man das in Europa in dieser Kombination erleben?

Seit 2004 erkundet Olaf Krüger die Vulkaninsel mit großer Begeisterung. Über ein Jahr hat er inzwischen dort verbracht und tiefe Einblicke in ein verblüffend vielseitiges Land gewonnen.
Für ihn steht fest: „Island ist eines der schönsten und spannendsten Länder unserer Erde. Ein Traumziel für Naturliebhaber und Fotografen. Für Olaf Krüger ist es eines der schönsten Länder unserer Erde.

Von Hot Pots und Eishöhlen

Wie aber ticken die Isländer – dieses kleine Volk, das begnadete Fußballer mit eigenem Schlachtruf und international verehrte Künstler wie Björk und Ólafur Elíasson hervorgebracht hat? Um das herauszufinden nimmt der Reisejournalist und Autor an ausgelassenen Schaf- und Pferdeabtrieben teil, taucht ein in die Jahrhunderte alte Badekultur der Isländer, macht sich auf die Spuren der Sagas und erlebt, wie harmlose Touristen in furchteinflößende Wikinger verwandelt werden. Auch lernt er die Tücken des Wasserschlauchfußballs kennen und wird Zeuge der ersten isländischen „Eismeile“, die, ausgetragen bei 3,7 Grad Wassertemperatur, selbst den unerschrockensten Schwimmerinnen das Blut in den Adern gefrieren lässt. Mit der Vulkan-Enthusiastin Kerstin Langenberger fotografiert er Islands gewaltigste Lavaeruption seit 250 Jahren, klettert in Eishöhlen unter Europas größtem Gletscher und findet sich inmitten einer Gruppe von neugierigen Buckelwalen wieder.

Hommage an ein fragiles Paradies

Sein neuer Vortrag ist ein Fest für Augen und Ohren und eine packende Reise im Bann des Nordens. Der Islandkenner huldigt den atemberaubend schönen, oft surreal anmutenden Urlandschaften Islands mit kraftvollen Bildern und einem sorgfältig ausgewählten Soundtrack aus isländischer Musik.
Bei aller Begeisterung thematisiert er aber auch die Herausforderungen, die Massentourismus, Klimawandel und fragwürdige Industrieprojekte. Island, dieses einzigartige Naturparadies ist viel fragiler als wir es wahrhaben wollen.
Olaf Krügers Vortrag ist ein Fest für Augen und Ohren. Er huldigt den Urlandschaften Islands mit kraftvollen Bildern und einem sorgfältig ausgewählten Soundtrack aus isländischer Musik.

  • Sonntag, 17.11.2019, 17:00 Uhr, Welterbe Zollverein Essen
  • Einlass: 16:30 Uhr – Freie Platzwahl
  • Dauer: 100 Minuten
  • Vorverkauf: 13,00 € / Jugendliche von 6 bis 16 Jahre: 6,- Euro
  • Tageskasse: 15,00 € / Jugendliche von 6 bis 16 Jahre: 8,- Euro. Nur Barzahlung.
  • Lieferzeit: 2-3 Tage nach Zahlungseingang.
  • Zahlart: Vorkasse
  • Versandkostenpauschale: 1,00 Euro je Bestellung, unabhängig von der Bestellmenge